Pfarrer Franz Strieder verstorben

Über 40 Jahre war er unser Seelsorger in Kell und nicht aus unserer Mitte wegzudenken. Nun ist er am 14. August im Alter von 95 Jahren in München verstorben.

Im Namen von ganz Kell schliessen wir uns den Worten von Pfarrer Stefan Dumont und dem Gemeindeteam Kell an:

70 Jahre lang war er Priester und „guter Hirte“ für uns und viele andere Menschen, denen er in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen als Begleiter und Therapeut begegnet ist.
In Kell war er über 40 Jahre zu Hause und hat in so vielen Familien die Kinder getauft und zur Kommunion geführt, junge Menschen verheiratet, Kranke besucht und Sterbende begleitet. Mit seinem sympathisch bayrischen Zungenschlag hat er die christliche Botschaft glaubhaft verkündet und gelebt. Er war immer da.
Dankbar halten wir das Andenken an den äußerst liebenswürdigen, bescheidenen und klugen Seelsorger und Menschen wach.

Gedenkgottesdienst

Am 21. Oktober um 18:00 Uhr ist ein Gedenkgottesdienst in St. Lubentius geplant.

Traueranzeige

Traueranzeige Pfarrer Franz Strieder

Eine Antwort auf „Pfarrer Franz Strieder verstorben“

  1. Franz Strieder, ein Seelsorger und vor allem Mitmensch, der eine unglaubliche Gabe hatte: Menschen zusammen zu bringen, ihnen auch über trennende Gräben Brücken zu bauen. Ihm war das Verbindende immer wichtiger als das Trennende, dies beruhend auf seinem gelebten Glauben und einer weisen Haltung, die durch das Leben und die Begegnung mit den Menschen geprägt war. Und dann dieser ansteckende, urbayrische Humor, seine Gesänge mitten im Wald. Ja, man musste ihn einfach gern haben, den Franz , unseren Monsignore der Herzen. Machs gut mein Lieber und pass auf uns auf, von da ganz oben !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner